Loading...
 DE

AGBs

1. Geltungsbereich

Für die über diesen Internet-Shop begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Betreiber des Shops und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen. Der Betreiber wird nachfolgend AdventureRooms München genannt.

2. Vertragsabschluss

Buchungen können über das offizielle Buchungsformular auf der Website www.adventurerooms-munich.de getätigt werden. Eine Firmenbuchung oder eine Buchung von mehreren Räumen zur gleichen Zeit, können außerdem über das Formular auf der Internetseite angefragt werden und gelten als getätigte Buchung nach dem Eingang des unterschriebenen Angebots. Eine Buchung ist erst gültig, wenn diese durch AdventureRooms München per Email bestätigt wird. Mit der Buchung anerkennt der Teilnehmer die allgemeinen Geschäftsbedingungen der AdventureRooms München.

3. Leistungen

Unsere Leistungen ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung gemäß Webseite. Sonderwünsche seitens der Teilnehmer oder Nebenabreden sind nur Vertragsbestandteil, wenn sie von der Buchungsstelle schriftlich und vorbehaltlos bestätigt worden sind. Die Leistungen der AdventureRooms München beginnen mit dem Eintreffen der Teilnehmer am Standort (Fürstenrieder Str. 81, 80686 München). Für die Anreise und das rechtzeitige Eintreffen ist jeder Teilnehmer selber verantwortlich. Zu beachten ist, dass die Zeitfenster für jede Gruppe separat reserviert werden und der Raum entsprechend vorbereitet wird. Bei einem Zuspätkommen verfällt der Anspruch auf die komplette bezahlte Leistung. Die Zeit die die Gruppe zu spät kommt wird vom 60-minütigen Countdown abgezogen. Ein Anspruch auf eine Ersatzleistung besteht nicht.

4. Preise und Zahlungsbedingungen

Die Preise für die Events sind online in der Rubrik „Buchung und Preise“ vermerkt. Die Preise verstehen sich pro Person in Euro. Es sind jeweils die am Tag der Buchung gültigen Preise maßgebend. Buchungen sind bindend, sofern Sie nicht 48h vor Termintag storniert werden. Der Gesamtbetrag wird vor Ort bar bezahlt.

5. Gutscheine

Gutscheine können online ausschließlich auf unsere Seite www.adventurerooms-munich.de über das Kontaktformular, oder am Standort in der Fürstenrieder Str. 81, 80686 München bestellt und gekauft werden. Der Gutschein ist in Vorkasse zu bezahlen und wird erst nach vollständiger Bezahlung versendet oder ausgehändigt. Der Gutschein erhebt keinen Anspruch auf einen Wunschtermin, der Termin muss regulär über das Buchungsformular gebucht werden. Der Gutschein hat eine Gültigkeit von 1 Jahr ab dem Zeitpunkt der Ausstellung. Eine Auszahlung des Gutscheines, oder dessen Restbetrag ist nicht möglich. Wird ein Termin, der mit Gutschein gebucht wurde storniert oder verschoben gelten die selben Bedingungen wie in Punkt 8 dieser AGB beschrieben.

6. Teilnehmerzahl und Mindestalter

Die maximale Anzahl der Teilnehmer pro Spiel ist abhängig vom gebuchten Raum. Im Raum “Alice” können maximal 6 Personen in einer Gruppe spielen. Im Raum “Original Adventure Game” können im Standard Spielmodus 6 Personen spielen und im Modus Duell bis zu 12 Personen, jedoch mindestens 7. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 2 Personen. Das Mindestalter für die Teilnahme an AdventureRooms München beträgt 9 Jahre. Die Teilnahme von Personen unter 18 Jahren ist nur in Begleitung eines Erwachsenen möglich.

7. Nutzungsbedingungen

Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer bzw. der gesetzlichen Vertreter der Teilnehmer, falls diese minderjährig sind. Die Teilnehmer haften für alle von ihnen verursachten Schäden an Einrichtung und Gegenständen vollumfänglich. Fotografieren und Filmen jeglicher Art innerhalb des AdventureRooms München Spiels ist verboten. Den Anweisungen des Spielleiters ist unbedingt Folge zu leisten. AdventureRooms München ist nicht geeignet für Leute mit Platzangst, Panikattacken, Unwohlsein in engen und dunklen Räumen oder Ähnlichem. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass es verschiedene Türen gibt, die nicht einer Normtür entsprechen. Es kann zu Situationen im Spiel kommen, in denen die Teilnehmer schwer zugängliche Stellen passieren müssen. Für genaue Türmaße nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

8. Änderung betreffend Anmeldung oder Absage der Teilnahme (Annullierung)

Nach Zustandekommen des rechtsgültigen Vertrages gemäß Ziffer 1 ist eine Übertragung der Buchung nur möglich, wenn sie mindestens 48h vor dem gebuchten Termin erfolgt und entsprechende Verfügbarkeit gegeben ist. Eine Stornierung der Buchung mindestens 48h vor dem gebuchten Termin ist möglich. Kommt es zu einer Stornierung oder Verschiebung zu einem Zeitpunkt, weniger als 48h vor dem gebuchten Termin, dann ist der komplette Betrag zu zahlen, auch wenn keine Leistung in Anspruch genommen wurde.

9. Programmänderungen seitens AdventureRooms München, Absage der Durchführung

AdventureRooms München behält sich das Recht vor, geringfügige Änderungen der Leistungen vorzunehmen. Dies hat keinen Einfluss auf die Gültigkeit oder den Inhalt des vorliegenden Vertragsgegenstandes. Es kann vorkommen, dass AdventureRooms München ein Event oder Spiel absagen resp. eine Buchung stornieren muss. In diesem Falle wird der Teilnehmer umgehend informiert und ihm ein gleichwertiges Angebot unterbreitet. Sollte der Teilnehmer nicht auf dieses eingehen können, besteht Anspruch auf die Rückerstattung des bezahlten Preises. Anspruch auf weitere Vergütungen für Ausgaben oder Verluste sind ausgeschlossen. Der Zutritt zu den Veranstaltungen der AdventureRooms München kann den Teilnehmern (Gruppe oder einzelne Gruppenmitglieder) ohne Angabe von weiteren Gründen verweigert werden, falls diese unter Alkohol- und/ oder Drogeneinfluss stehen oder sich anderweitig unzumutbar verhalten. Ein Anspruch auf Rückerstattung besteht in diesem Falle nicht. Besteht seitens AdventureRooms München der berechtigte Eindruck, dass die Teilnehmer Gewalt anwenden und die Einrichtung mutwillig zerstören, kann das Spiel abgebrochen werden. Ein Anspruch auf Rückerstattung besteht in diesem Falle nicht.

10. Höhere Gewalt

Muss die Veranstaltung aufgrund von höherer Gewalt abgesagt werden, besteht kein Anspruch auf Entschädigung. Höhere Gewalt sind Ereignisse, welche die AdventureRooms München weder vorhersehen noch abwenden können. Dazu gehören namentlich: Krieg, Terrorismus, Politische Unruhen, Naturkatastrophen, nukleare Ereignisse, Feuer-/Wasserschaden oder ähnliche Ereignisse.

11. Haftung

Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer. AdventureRooms München stellt sicher, dass die vereinbarten Leistungen mit angemessener Sorgfalt und entsprechenden Kenntnissen erbracht werden. AdventureRooms München übernimmt keine Haftung für direkte oder indirekte Schäden wie Verletzungen jeglicher Art, Todesfälle, Verluste (z.B. nicht empfundenes Vergnügen) oder Ähnliches. Ebensowenig übernimmt AdventureRooms München die Haftung für Leistungen gegenüber Dritten.

12. Datenschutz

Während des Spiels wird die Gruppe mithilfe von in den Räumen installierten Videokameras durch einen so genannten Spielleiter in Echtzeit begleitet. Diese dienen lediglich dazu, dass der Spielleiter über den aktuellen Spielfortschritt der Gruppe informiert ist und bei Bedarf Tipps im Sinne einer Hilfestellung geben kann. Es findet weder eine Speicherung der Bilder noch eine Übertragung auf weitere Bildschirme oder eine Verwendung für andere Zwecke statt.

13.Änderung der AGB

AdventureRooms München behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit und ohne Ankündigung zu ändern.

14. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Der ausschliessliche Gerichtsstand für anfällige Streitigkeiten ist der Sitz der AdventureRooms München.

15. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder nichtig sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht. Die Parteien verpflichten sich unwirksame oder nichtige Bestimmungen durch neue Bestimmungen zu ersetzen, die dem in den unwirksamen oder nichtigen Bestimmungen enthaltenen wirtschaftlichen Regelungsgehalt in rechtlich zulässiger Weise gerecht werden. Entsprechendes gilt, wenn sich in dem Vertrag eine Lücke herausstellen sollte. Zur Ausfüllung der Lücke verpflichten sich die Parteien auf die Etablierung angemessener Regelungen in diesem Vertrag hinzuwirken, die dem am nächsten kommen, was die Vertragsschliessenden nach dem Sinn und Zweck des Vertrages bestimmt hätten, wenn der Punkt von ihnen bedacht worden wäre.